Magdeburg News & Infos ! Magdeburg News & Infos Magdeburg Videos ! Magdeburg Videos Magdeburg Foto-Galerie ! Magdeburg Foto - Galerie Magdeburg WEB-Links ! Magdeburg Web - Links Magdeburg Lexikon ! Magdeburg Lexikon Magdeburg Kalender ! Magdeburg Events
 Magdeburg News & Magdeburg Infos & Magdeburg Tipps

 Magdeburg-Infos.de: Magdeburg News, Infos & Tipps

Seiten-Suche:  
 
 Magdeburg-Infos.de <- Startseite     Anmelden  oder   Einloggen    

Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Online Werbung

Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Who's Online
Zur Zeit sind 41 Gäste und 0 Mitglied(er) online.
Sie sind ein anonymer Besucher. Sie können sich hier anmelden und dann viele kostenlose Features dieser Seite nutzen!

Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Haupt - Menü
Magdeburg-Infos.de - Services
· Magdeburg-Infos.de - News
· Magdeburg-Infos.de - Links
· Magdeburg-Infos.de - Galerie
· Magdeburg-Infos.de - Lexikon
· Magdeburg-Infos.de - Kalender
· Magdeburg-Infos.de - Testberichte
· Magdeburg-Infos.de - Seiten Suche

Redaktionelles
· Alle Magdeburg-Infos.de News
· Magdeburg-Infos.de Rubriken
· Top 5 bei Magdeburg-Infos.de
· Weitere Web Infos & Tipps

Mein Account
· Log-In @ Magdeburg-Infos.de
· Mein Account
· Mein Tagebuch
· Log-Out @ Magdeburg-Infos.de
· Account löschen

Interaktiv
· Magdeburg-Infos.de Link senden
· Magdeburg-Infos.de Event senden
· Magdeburg-Infos.de Bild senden
· Magdeburg-Infos.de News mitteilen
· Feedback geben
· Kontakt-Formular
· Seite weiterempfehlen

Community
· Magdeburg-Infos.de Mitglieder
· Magdeburg-Infos.de Gästebuch

Information
· Magdeburg-Infos.de FAQ/ Hilfe
· Magdeburg-Infos.de Impressum
· Magdeburg-Infos.de AGB & Datenschutz
· Magdeburg-Infos.de Statistiken

Accounts
· Twitter
· google+

Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Kostenlose Online Spiele
Pacman
Pacman
Tetris
Tetris
Asteroids
Asteroids
Space Invaders
Space Invaders
Frogger
Frogger

Pinguine / PenguinPush / Penguin Push
Pinguine
Birdie
Birdie
TrapShoot
TrapShoot

Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Terminkalender
Juli 2021
  1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Messen
Veranstaltung
Konzerte
Treffen
Sonstige
Ausstellungen
Geburtstage
Veröffentlichungen
Festivals

Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Seiten - Infos
Magdeburg-Infos.de - Mitglieder!  Mitglieder:277
Magdeburg-Infos.de -  News!  News:1.494
Magdeburg-Infos.de -  Links!  Links:68
Magdeburg-Infos.de -  Kalender!  Events:0
Magdeburg-Infos.de -  Lexikon!  Lexikon:3
Magdeburg-Infos.de -  Galerie!  Galerie Bilder:764
Magdeburg-Infos.de -  Gästebuch!  Gästebuch-Einträge:1

Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Online Web - Tipps
zooplus h-i-p Expedia.de ru123

Magdeburg News & Magdeburg Infos & Magdeburg Tipps - rund um Magdeburg!

Magdeburg News! Ältere Notfallpatienten sicher erkennen

Geschrieben am Mittwoch, dem 03. April 2019 von Magdeburg-Infos.de

Magdeburg Infos
PR-Gateway: Nicht nur in Notfällen sind die Notaufnahmen von Krankenhäusern erste Anlaufstellen für Patienten. Die Folge: Notaufnahmen sind überfüllt. Künftig sollen nach Plänen des Sachverständigenrates und des Bundesgesundheitsministers telefonisch erreichbare Leitstellen und integrierte Notfallzentren (INZ) an Krankenhäusern dazu beitragen, den Strom der Patienten besser zu steuern.1 Ein zentrales Element ist dabei sowohl am Telefon als auch in den INZ die sogenannte Triage. Dabei entscheiden geschulte Pflegekräfte anhand von festgelegten Kriterien, ob ein Patient ins Krankenhaus oder zur Vertragsarztpraxis kommt. In den Notaufnahmen der Krankenhäuser werden dazu international etablierte Methoden eingesetzt. Sie helfen, Hochrisikopatienten sicher zu erkennen. Dazu beziehen diese Methoden Vitalparameter mit ein, unter anderem um Erkrankte zu beurteilen, die nicht kommunizieren können, beispielsweise viele ältere oder demenziell veränderte Patienten. Zudem stellt die Qualifikation der Notaufnahmemitarbeiter einen weiteren Garanten für eine sichere Ersteinschätzung im Rahmen einer Notfallvorstellung dar.

"Eine bedarfsgerechte und patientenzentrierte Versorgung von älteren, besonders betreuungsbedürftigen Patienten ist unseren Mitgliedern in den Notaufnahmen wichtig. Damit dies möglich ist, müssen die Strukturen, Abläufe und Unterstützungsinstrumente auf den besonderen Bedarf dieser Patienten abgestimmt sein. Das fordern wir als DEKV auch für die telefonischen Systeme der INZ ein. Sie müssen durchgängig sicherstellen, dass die älteren Patienten unmittelbar erkannt werden", erklärt Christoph Radbruch, Vorsitzender des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes e. V. (DEKV).

Ältere Patienten weisen oft atypische Symptome auf

Ein Drittel aller Notfallpatienten ist über 70 Jahre alt.2 Aufgrund unspezifischer oder untypischer Symptome stellt die Triage dieser Patienten schon mit den internationalen Triagesystemen der Notaufnahmen eine besondere Herausforderung dar.2 Zudem weisen mehr als ein Drittel der älteren Patienten akustische, visuelle und kognitive Einschränkungen auf. Dadurch werden wichtige Informationen wie aktuelle Beschwerden, länger vorliegende Erkrankungen oder eingenommene Medikamente nicht oder nicht im notwendigen Umfang weitergegeben. Ältere Patienten erfordern daher von Anfang an mehr Aufmerksamkeit und Zeit vom gesamten Notaufnahmeteam. Nur so kann die erforderliche interdisziplinäre Koordination und intensive Betreuung für eine qualifizierte Versorgung sichergestellt werden.

Forderungen für eine qualifizierte Versorgung

"Damit unsere Krankenhäuser ältere Notfallpatienten heute und in Zukunft qualifiziert versorgen können, müssen die Rahmenbedingungen stimmen: Die Strukturen und Prozesse in den Notaufnahmen und den geplanten integrierten Notfallzentren müssen so angepasst sein, dass diese Patienten sicher erkannt und versorgt werden können. Voraussetzung dafür ist eine geriatrische beziehungsweise gerontopsychiatrische Kompetenzentwicklung aller Mitglieder im Behandlungsteam sowie eine sachgerechte Finanzierung der Behandlung in den Notaufnahmen und der Qualifizierungsmaßnahmen für alle Berufsgruppen. Darüber hinaus braucht die Versorgung älterer Notfallpatienten Mittel zur Erforschung guter Instrumente zur Risikostratifizierung sowie für die Versorgungsforschung", führt Radbruch weiter aus.

Quellen:

1.Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. Bedarfsgerechte Steuerung der Gesundheitsversorgung (Kurzfassung), S. 767.

2.Singler K. et al. Notfall Rettungsmed 2016; 19: 496-499. DOI 10.1007/s10049-016-0216-z
Der Deutsche Evangelische Krankenhausverband e.V. (DEKV) vertritt mit 203 evangeli-schen Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen an über 230 Standorten jedes achte deutsche Krankenhaus. Diese versorgen jährlich mehr als 1,9 Mio. Patientinnen und Pati-enten stationär und mehr als 3 Mio. ambulant. Mit rund 120.000 Beschäftigten und einem Umsatz von über 7,5 Mrd. EUR sind evangelische Krankenhäuser ein wichtiger Wirt-schaftsfaktor. Der DEKV ist selbständiger Fachverband des Evangelischen Werkes für Dia-konie und Entwicklung e.V.
Vorsitzender: Pfarrer Christoph Radbruch, Magdeburg. Stellvertr. Vorsitzende: Andrea Trenner, Ordensoberin des Johanniterordens, Berlin. Schatzmeister: Dr. Holger Stiller, Düsseldorf. Verbandsdirektorin: Melanie Kanzler, Berlin.
Deutscher Evangelischer Krankenhausverband e.V. (DEKV)
Melanie Kanzler
Invalidenstraße 29
10115 Berlin
030 8019860

http://www.dekv.de/

Pressekontakt:
Medizin & PR GmbH - Gesundheitskommunikation
Barbara Kluge
Eupener Str. 60
50933 Köln
barbara.kluge@medizin-pr.de
0221 / 77543-0
https://www.medizin-pr.de

(News & Infos zum SEO-Contest >> SEOkanzler << gibt es hier.)


Zitiert aus der Veröffentlichung des Autors >> PR-Gateway << auf http://www.freie-pressemitteilungen.de. Haftungsausschluss: Freie-PresseMitteilungen.de / dieses News-Portal distanzieren sich von dem Inhalt der News / Pressemitteilung und machen sich den Inhalt nicht zu eigen!


Nicht nur in Notfällen sind die Notaufnahmen von Krankenhäusern erste Anlaufstellen für Patienten. Die Folge: Notaufnahmen sind überfüllt. Künftig sollen nach Plänen des Sachverständigenrates und des Bundesgesundheitsministers telefonisch erreichbare Leitstellen und integrierte Notfallzentren (INZ) an Krankenhäusern dazu beitragen, den Strom der Patienten besser zu steuern.1 Ein zentrales Element ist dabei sowohl am Telefon als auch in den INZ die sogenannte Triage. Dabei entscheiden geschulte Pflegekräfte anhand von festgelegten Kriterien, ob ein Patient ins Krankenhaus oder zur Vertragsarztpraxis kommt. In den Notaufnahmen der Krankenhäuser werden dazu international etablierte Methoden eingesetzt. Sie helfen, Hochrisikopatienten sicher zu erkennen. Dazu beziehen diese Methoden Vitalparameter mit ein, unter anderem um Erkrankte zu beurteilen, die nicht kommunizieren können, beispielsweise viele ältere oder demenziell veränderte Patienten. Zudem stellt die Qualifikation der Notaufnahmemitarbeiter einen weiteren Garanten für eine sichere Ersteinschätzung im Rahmen einer Notfallvorstellung dar.

"Eine bedarfsgerechte und patientenzentrierte Versorgung von älteren, besonders betreuungsbedürftigen Patienten ist unseren Mitgliedern in den Notaufnahmen wichtig. Damit dies möglich ist, müssen die Strukturen, Abläufe und Unterstützungsinstrumente auf den besonderen Bedarf dieser Patienten abgestimmt sein. Das fordern wir als DEKV auch für die telefonischen Systeme der INZ ein. Sie müssen durchgängig sicherstellen, dass die älteren Patienten unmittelbar erkannt werden", erklärt Christoph Radbruch, Vorsitzender des Deutschen Evangelischen Krankenhausverbandes e. V. (DEKV).

Ältere Patienten weisen oft atypische Symptome auf

Ein Drittel aller Notfallpatienten ist über 70 Jahre alt.2 Aufgrund unspezifischer oder untypischer Symptome stellt die Triage dieser Patienten schon mit den internationalen Triagesystemen der Notaufnahmen eine besondere Herausforderung dar.2 Zudem weisen mehr als ein Drittel der älteren Patienten akustische, visuelle und kognitive Einschränkungen auf. Dadurch werden wichtige Informationen wie aktuelle Beschwerden, länger vorliegende Erkrankungen oder eingenommene Medikamente nicht oder nicht im notwendigen Umfang weitergegeben. Ältere Patienten erfordern daher von Anfang an mehr Aufmerksamkeit und Zeit vom gesamten Notaufnahmeteam. Nur so kann die erforderliche interdisziplinäre Koordination und intensive Betreuung für eine qualifizierte Versorgung sichergestellt werden.

Forderungen für eine qualifizierte Versorgung

"Damit unsere Krankenhäuser ältere Notfallpatienten heute und in Zukunft qualifiziert versorgen können, müssen die Rahmenbedingungen stimmen: Die Strukturen und Prozesse in den Notaufnahmen und den geplanten integrierten Notfallzentren müssen so angepasst sein, dass diese Patienten sicher erkannt und versorgt werden können. Voraussetzung dafür ist eine geriatrische beziehungsweise gerontopsychiatrische Kompetenzentwicklung aller Mitglieder im Behandlungsteam sowie eine sachgerechte Finanzierung der Behandlung in den Notaufnahmen und der Qualifizierungsmaßnahmen für alle Berufsgruppen. Darüber hinaus braucht die Versorgung älterer Notfallpatienten Mittel zur Erforschung guter Instrumente zur Risikostratifizierung sowie für die Versorgungsforschung", führt Radbruch weiter aus.

Quellen:

1.Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. Bedarfsgerechte Steuerung der Gesundheitsversorgung (Kurzfassung), S. 767.

2.Singler K. et al. Notfall Rettungsmed 2016; 19: 496-499. DOI 10.1007/s10049-016-0216-z
Der Deutsche Evangelische Krankenhausverband e.V. (DEKV) vertritt mit 203 evangeli-schen Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen an über 230 Standorten jedes achte deutsche Krankenhaus. Diese versorgen jährlich mehr als 1,9 Mio. Patientinnen und Pati-enten stationär und mehr als 3 Mio. ambulant. Mit rund 120.000 Beschäftigten und einem Umsatz von über 7,5 Mrd. EUR sind evangelische Krankenhäuser ein wichtiger Wirt-schaftsfaktor. Der DEKV ist selbständiger Fachverband des Evangelischen Werkes für Dia-konie und Entwicklung e.V.
Vorsitzender: Pfarrer Christoph Radbruch, Magdeburg. Stellvertr. Vorsitzende: Andrea Trenner, Ordensoberin des Johanniterordens, Berlin. Schatzmeister: Dr. Holger Stiller, Düsseldorf. Verbandsdirektorin: Melanie Kanzler, Berlin.
Deutscher Evangelischer Krankenhausverband e.V. (DEKV)
Melanie Kanzler
Invalidenstraße 29
10115 Berlin
030 8019860

http://www.dekv.de/

Pressekontakt:
Medizin & PR GmbH - Gesundheitskommunikation
Barbara Kluge
Eupener Str. 60
50933 Köln
barbara.kluge@medizin-pr.de
0221 / 77543-0
https://www.medizin-pr.de

(News & Infos zum SEO-Contest >> SEOkanzler << gibt es hier.)


Zitiert aus der Veröffentlichung des Autors >> PR-Gateway << auf http://www.freie-pressemitteilungen.de. Haftungsausschluss: Freie-PresseMitteilungen.de / dieses News-Portal distanzieren sich von dem Inhalt der News / Pressemitteilung und machen sich den Inhalt nicht zu eigen!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Magdeburg-Infos.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (PR-Gateway) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Magdeburg-Infos.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Ältere Notfallpatienten sicher erkennen" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden


Diese Web-Videos bei Magdeburg-Infos.de könnten Sie auch interessieren:

Pressekonferenz des 1. FC Magdeburg nach 1:4-Pleite ...

Pressekonferenz des 1. FC Magdeburg nach 1:4-Pleite ...
Magdeburg: Vier kleine Weiße Löwen - Löwentaufe im ...

Magdeburg: Vier kleine Weiße Löwen - Löwentaufe im  ...
Magdeburg: Rechtsextremer Fackelmarsch zum Jahresta ...

Magdeburg: Rechtsextremer Fackelmarsch zum Jahresta ...

Alle Web-Video-Links bei Magdeburg-Infos.de: Magdeburg-Infos.de Web-Video-Verzeichnis


Diese Fotos bei Magdeburg-Infos.de könnten Sie auch interessieren:

Rosarium-Sangerhausen-Sachsen-Anhalt-1209 ...

Rosarium-Sangerhausen-Sachsen-Anhalt-1209 ...

Rosarium-Sangerhausen-Sachsen-Anhalt-1209 ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Magdeburg-Infos.de: Magdeburg-Infos.de Foto - Galerie

Diese Lexikon-Einträge bei Magdeburg-Infos.de könnten Sie auch interessieren:

 Halle (Saale)
Halle (Saale) (bis 1995 Halle/Saale) ist eine kreisfreie Großstadt im Süden von Sachsen-Anhalt und liegt an der Saale. Mit 231.565 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) ist Halle die größte Stadt und eines der drei Oberzentren des Landes sowie Sitz des Landesverwaltungsamtes. Sie ist die fünftgrößte Stadt Ostdeutschlands und steht auf dem 31. Platz der Liste der Großstädte in Deutschland. Die Stadt bildet gemeinsam mit der benachbarten Großstadt Leipzig den Ballungsraum Leipzig-Halle, ...
 Sachsen-Anhalt
Sachsen-Anhalt ist ein Land der Bundesrepublik Deutschland. Unter den 16 deutschen Bundesländern nimmt das Flächenland Sachsen-Anhalt mit rund 20.450 Quadratkilometern (Platz 8) und etwa 2,24 Millionen Einwohnern (Platz 11) eine mittlere Stelle ein. Die beiden Großstädte sind die Landeshauptstadt Magdeburg und die größte Stadt des Landes Halle (Saale). Ein weiteres Oberzentrum stellt die Große Mittelstadt Dessau-Roßlau dar. Die Einwohner Sachsen-Anhalts werden offiziell Sachsen-Anhal ...

Diese News bei Magdeburg-Infos.de könnten Sie auch interessieren:

 Ältere Notfallpatienten sicher erkennen (PR-Gateway, 03.04.2019)
Nicht nur in Notfällen sind die Notaufnahmen von Krankenhäusern erste Anlaufstellen für Patienten. Die Folge: Notaufnahmen sind überfüllt. Künftig sollen nach Plänen des Sachverständigenrates und des Bundesgesundheitsministers telefonisch erreichbare Leitstellen und integrierte Notfallzentren (INZ) an Krankenhäusern dazu beitragen, den Strom der Patienten besser zu steuern.1 Ein zentrales Element ist dabei sowohl am Telefon als auch in den INZ die sogenannte Triage. Dabei entscheiden geschulte P ...

 Ausgleichungspflicht unter den Erben (PR-Gateway, 22.06.2018)
Essen, 22. Juni 2018****Bekanntlich ist die Auseinandersetzung zwischen den Erben ein unbeliebtes Thema. Brisanter wird es nach Ansicht von Dipl.-Finw. Bettina M. Rau-Franz, zertifizierte Testamentsvollstreckerin und Partnerin in der Steuerberatungs- und Rechtsanwaltskanzlei Roland Franz & Partner in Düsseldorf, Essen und Velbert, wenn einer von mehreren Miterben zu Lebzeiten des Erblassers diverse Tätigkeiten oder Versorgungs- und Pflegel ...

 Vergütungspflichtige Arbeitszeit: Computer hochfahren gehört dazu (PR-Gateway, 19.10.2017)
Ein Beitrag von Alexander Bredereck, Fachanwalt für Arbeitsrecht Berlin und Essen.

Arbeitszeit als Streitthema

Immer wieder streiten sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer in der Praxis darum, was eigentlich genau zur Arbeitszeit zählt. Das Arbeitszeitgesetz (ArbZG) sieht dazu in § 2 allein die Regelung vor, dass Arbeitszeit die Zeit vom Beginn bis zum Ende der Arbeit ohne Ruhepausen ist. Das lässt allerdings einen weiten Interpretationsspielraum. Wann genau beginnt die Arbeit? Relevant ...

 Diskrete Problemlöser - Damit intime Details und Geheimnisse nicht in falsche Hände geraten (connektar, 07.08.2017)
In ihrem Job geht es vor allen Dingen um eines: Geheimhaltung. Sie lösen weltweit Probleme, helfen Betroffenen aus misslichen Lagen und bleiben dabei stets im Hintergrund.

Nur der Auftraggeber weiß, wann, wo und warum sie im Einsatz sind.Stellen Sie sich vor Sie haben ein Problem von dem niemand erfahren darf. Sie können oder wollen sich nicht an die Behörden wenden, weil die Folgen ihre gesamte Existenz vernichten können. Sie müssen unbedingt vermeiden, dass schlafende Hunde geweckt werde ...

 Brest Tauros: Akteneinsicht offenbart Höhe der Kosten und kein Geld für die Anleger (PR-Gateway, 14.07.2017)
Brest Tauros GmbH: Immobilienvermögen - Bankguthaben - Forderungen?

Eine längst fällige Akteneinsicht in die Insolvenzakte der Brest Tauros GmbH bei dem zuständigen Amtsgericht Leipzig erbrachte leider für die betroffenen Anleger der Gesellschaft nichts Gutes.

In der Insolvenztabelle haben bisher mitsamt der Nachmeldungen 115 Gläubiger ihre Forderungen angemeldet. Das Insolvenzgutachten ergibt, dass die Brest Tauros GmbH von ihren Anlegern, die bei der Gesellschaft das Anlagemodell ...

 \'Flüssiggas ist Zukunft\' - Flüssiggasversorger PROGAS veranstaltet im Februar und März 2017 kostenlose Seminare für das SHK-Fachhandwerk. (PR-Gateway, 06.02.2017)
"Flüssiggas ist Zukunft" - unter diesem Motto veranstaltet das Unternehmen PROGAS im Februar und März 2017 bundesweit 52 Seminare für das Fachhandwerk der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche (SHK).

Thematische Schwerpunkte liegen einerseits in der Theorie und Praxis der Technischen Regeln Flüssiggas (TRF 2012), andererseits in der Installation und Prüfung von Flüssiggas-Behälteranlagen. Darüber hinaus werden die Folgen der Energieeinsparverordnung erläutert.

"Eine wichtige Säule i ...

 Vier Mal Wolff und eine dreifache Liebe - Vier E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonderpreis (prseiten, 20.01.2017)
Dieser dritte Newsletter des neuen Jahres ist einem einzigen Autor gewidmet. Die vier aktuellen Deals der Woche der EDITION digital, die im E-Book-Shop www.edition-digital.de acht Tage lang (Freitag, 20.01. 17 - Freitag, 27.01. 17) zu jeweils stark reduzierten Preisen zu haben sind, stammen von Bernd Wolff. Und sie lassen nicht nur die literarische Entwicklung des Förstersohns, Lehrers und Schriftstellers zwischen seinem ersten Kinderbuch aus dem Jahre 1968 und 1988 nachvollziehen. Sie lassen au ...

 Barrierefreies Wohnen 2017: die bodengleiche Dusche, schon ab Pflegegrad 1 (PR-Gateway, 11.01.2017)
(Mynewsdesk) GANG-WAY GmbH aus Magdeburg bietet ein patentiertes Pumpsystem für Bad-Umbau aus AltersgründenMagdeburg, 05.01.2017: Europaweit spitze ? neben Italien ist Deutschland das Land mit den meisten Rentnern: Rund 25 Millionen Menschen beziehen Altersrente, Tendenz steigend. Ebenso steigt die Pflegebedürftigkeit ? und damit die Kosten der Pflege. Die Pflegestärkungsgesetze I bis III wollen die Grundlage für eine stabile, und an die Bedarfe einer alternden Gesellschaft angepasste Pflege sch ...

 HCI Shipping Select XVII: Landgericht Magdeburg verurteilt die Salzlandsparkasse zu Rückabwicklung (PR-Gateway, 02.01.2017)
Rechtsanwälte AKH-H erstreiten Urteil gegen Salzlandsparkasse

In einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann erstrittenen Urteil vom 22. Dezember 2016 hat die 11. Zivilkammer des Landgerichts Magdeburg die wegen Beratungsfehlern beklagte Salzlandsparkasse zur Rückabwicklung der Schiffsfondsbeteiligung am HCI Shipping Select XVII verurteilt.

Der Sachverhalt der Entscheidung:

Die Kläger, welche bereits langjähriger Kunden der beklagten Bank waren, wurde im Rahme ...

 Effizienter Kundenservice und regionale Präsenz (PR-Gateway, 21.12.2016)
Energieanbieter PST startet Service-Initiative mit Kunden-Shops und Servicehotline

München. Der bundesweite Energieanbieter PST Europe Sales GmbH aus München setzt bei Vertrieb und Service für seine Strom- und Gasprodukte noch mehr auf den direkten Kundenkontakt. Um seine Kunden persönlich besser ansprechen und betreuen zu können, hat der Strom- und Gasanbieter damit begonnen, im Rahmen einer Service-Initiative Niederlassungen und PST Shops aufzubauen. Partner beim Aufbau der Niederlassun ...

Werbung bei Magdeburg-Infos.de:






Ältere Notfallpatienten sicher erkennen

 
Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Video Tipp @ Magdeburg-Infos.de

Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Online Werbung

Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Verwandte Links
· Mehr aus der Rubrik Magdeburg Infos
· Weitere News von Magdeburg-Infos


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Magdeburg Infos:
Die Telekom muss wieder einstellen


Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

schlecht
normal
gut
Sehr gut
Exzellent



Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Online Werbung

Magdeburg-Infos.de - Infos News & Tipps @ Magdeburg ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden


Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel und alle sonstigen Beiträge, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2016 - 2021!

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keinerlei Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder alle sonstigen Verlinkungen führen.

Sie können die Schlagzeilen unserer neuesten Artikel durch Nutzung der Datei backend.php direkt auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Sachsen-Anhalt-Info.Net - rund ums Thema Sachsen-Anhalt / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung

Ältere Notfallpatienten sicher erkennen